Kunst & Ausstellungen

 
Datum
Veranstaltung
Ort
29. Oktober -
31. Dezember

Ausstellung "Spuk auf der Rochsburg"

Die Filme des Regisseurs Günter Meyer (*1940) begeistern jung wie alt auch noch Jahrzehnte nach ihrer Entstehung. Insbesondere seine Spuk-Reihe genießt heute Kultstatus. Ein wichtiger Drehort für die dritte Staffel „Spuk von draußen“ war das Schloss Rochsburg in Mittelsachsen. In der kleinen Sonderausstellung „Spuk auf der Rochsburg“ werden u.a. Bilder zu den damaligen Drehorten auf der Rochsburg sowie originale Filmrequisiten gezeigt. Die Ausstellung wurde bis Dezember 2022 verlängert.

1. Januar -
31. Dezember

13:00 Uhr -
17:00 Uhr

jeder erste Sonnabend im Monat: Ausstellung VEB Stern-Radio Rochlitz

Mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail haben ehemalige Mitarbeiter des VEB Stern-Radio Rochlitz und Mitglieder des Rochlitzer Geschichtsvereins eine Ausstellung zur Produktionsgeschichte „ihres“ Betriebes geschaffen. Sie zeigt Fernmeldetechnik, Telefone, Leiterplattenbaugruppen und natürlich viele Radios der Stern-Produktion, die dem Rochlitzer Geschichtsverein von Privatpersonen zur Verfügung gestellt wurden.

Der Eintritt kostet 2 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 1 Euro.

2. Februar -
31. Dezember

Ausstellung: „Erinnerungen an die Jugendherberge Heinrich Heine im Schloss Rochsburg“

Die Jugendherberge auf der Rochsburg blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1924 schon als kleine Beherbergungsstätte gegründet, wurden die Räume 1932 offiziell als Jugendherberge eröffnet. Von da an existierte die Jugendherberge fast ununterbrochen, bis sie 1998 wieder geschlossen werden musste. In diesen 66 Jahren wurde Verschiedenes umgebaut, erweitert und modernisiert. Viele Kinder und Jugendliche von überall aus der Republik erlebten hier auf dem Bergsporn hoch über der Mulde eine unvergleichliche Zeit, an die sie auch heute als Erwachsene noch gern zurückdenken. Was lag also näher als dieses Stück Geschichte 22 Jahre nach der Schließung auch mit Hilfe von Kindern wieder erlebbar zu machen?

9. April -
11. September

Ausstellung "Spiele - Kindheitserinnerungen"

Gezeigt werden Spiele für Babys , Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Erinnert wird an die schönen Nachmittage und Abende, als wir mit Freunden, Geschwistern, Eltern und/oder Großeltern am Tisch saßen und gemeinsam spielten.

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag 10 - 17:00 Uhr
Mittwoch 9 - 15:00 Uhr
Sonnabend 14 - 17:00 Uhr

7. Mai -
31. Juli

Sonderausstellung: Europäischer Gestaltungspreis für Holzbildhauer

12. Juni -
24. August

Ausstellung "Gold in meinen Tiefen"

... Bilder in Öl und Acryl von Elisa Watanabe

Elisa Watanabe, geboren 1988 in Hofgeismar, zeigt vorwiegend großformatige Bilder, gemalt mit Öl und Acryl, figurativ, in ruhigen Farben und mit Gold. In Geithain hat die freischaffende Künstlerin 2 Jahre gewohnt. Viele der in dieser Ausstellung gezeigten Bilder sind hier entstanden. Gebürtig kommt sie aus Hessen, jetzt lebt und malt sie in Zwickau.

Zu sehen ist eine bildnerische Auseinandersetzung mit Themen, die das Menschsein berühren: Momente/ Gefühle des Erschöpftseins, Verlustes, Zerbruchs, der Leere… und zugleich der Hoffnung, Perspektive, Orientierung, des Aufatmens und des Erholens ...

Welcher Boden bleibt, wenn es einem den Boden unter den Füßen wegzieht? Woran lohnt es sich, festzuhalten? Das sind mitunter Fragen, die in den Bildern bewegt werden. Es ist eine „Schatzsuche“ nach dem Wertvollen in jeder Tragödie, allem Schweren, in allem Wahnsinn und Unverständlichen. Wer genau hinschaut, kann das Gold entdecken. Manchmal muss man auch ein bisschen danach suchen.

Öffnungszeiten:
Dienstag         10.00 - 12.00 u. 13.00 - 18.00 
Mittwoch       10.00 - 12.00 u. 13.00 - 16.00 
Donnerstag    10.00 - 12.00 u. 13.00 - 18.00 
Freitag            10.00 - 12.00 u. 13.00 - 16.00 
Samstag          09.00 - 12.00

Sonderöffnung anlässlich Stadtfest am 19. Juni 2022 von 15 – 17 Uhr

2. Juli -
26. Oktober

Ausstellung "Comic"

Das Comicmuseum Neubrandenburg stellt Comics aus der DDR vor
www.comicmuseum-neubrandenburg.de

14. August -
20. November

Ausstellung "Im Licht der neuen Zeit – Britta Fischer und Steffen Gröbner: moderne Porzellankunst trifft romantische Land-schaftsmalerei"

Beide Künstler haben den Beruf der Porzellanmalerei in der Meißner Porzellanmanufaktur erlernt. Während Fischer dem Material mit ihrer Meißner Porzellanschmiede treu geblieben ist, widmet Gröbner sich der Landschaftsmalerei und Grafik.

Britta Fischer präsentiert sowohl neue Schmuck- und Dekorationsobjekte als auch praktische Gebrauchsgegenstände. Steffen Gröbner hat in den vergangenen Jahren rund um die Rochsburg und in der Region vor Ort neue Gemälde und Grafiken geschaffen.

29. Oktober -
8. Februar

Ausstellung „Krumbiegels komische Welt“

Uwe Krumbiegel/Halsbrücke präsentiert seine Comics
www.uwe-krumbiegel.de

29. Oktober
19:00 Uhr

Ausstellungseröffnung „Krumbiegels komische Welt“

Ausstellungseröffnung mit Uwe Krumbiegel und einen Karton voller Weihnachtscartoonpostkarten gratis!