Begegnungszentrum Wechselburg

Datum
Veranstaltung
27. April
10:00 Uhr -
17:00 Uhr

Bild und Botschaft II - Marc Chagalls „Bilder zur Bibel“

P. Maurus Kraß OSB, Wechselburg: 
Der Künstler Marc Chagall (1887 – 1985) ist in vielfacher Weise ein Grenzgänger: In Russland beheimatet, emigriert er nach Frankreich, geht während des Zweiten Weltkrieges in die USA und kehrt danach
wieder nach Frankreich zurück. Als gläubiger Jude ist sein künstlerisches Schaffen inspiriert von der hebräischen
Bibel und blickt doch ahnungsvoll hinüber auf die Person Jesu von Nazareth. Von besonderer Intensität sind die Gemälde in seinem Zyklus „Botschaft der Bibel“ - vor allem in der künstlerischen Gestaltung menschlicher Grenzsituationen, die nach seinen Worten nicht den „Traum eines einzelnen Volkes darstellen, sondern den Traum der ganzen Menschheit.“ Im Vergleich mit den zugrundeliegenden Bibelstellen versuchen wir, diesen Gedanken
nachzuspüren und entdecken: Chagall kann uns auch heute ermutigende Impulse geben.

Mit dem „Wechselburger Samstag“ wollen die Benediktiner allen Interessierten die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch bieten. Dazu laden siezu verschiedenen religiös-christlichen Themen Referenten ein, die in das jeweilige Thema einführen und kompetente Gesprächspartner für eine vertiefende Diskussion sind. Fester Bestandteil eines jeden „Wechselburger Samstags“ ist die Teilnahme am Chorgebet der Mönche (Mittagshore und Vesper) in der Basilika. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in einer der örtlichen Gaststätten, oder zu einem Spaziergang durch den Schloßpark.

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Voranmeldung an:
Frater Victor Lossau OSB, M. A.
Benediktinerkloster Wechselburg
Markt 10
09306 Wechselburg
03 73 84/808 13

21. September
10:00 Uhr -
17:00 Uhr

Die Klostermedizin - Ein geschichtlicher Streifzug

fr. Victor Lossau OSB, M. A., Wechselburg: 
Unter Klostermedizin versteht man die Heilkunde des 6. bis 12. Jahrhunderts, die im Abendland weitgehend von Mönchen ausgeübt wurde. Sie basiert vor allem auf der Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel. Doch warum waren ausgerechnet die Klöster führend in der Heilkunde? Was unterscheidet die Klostermedizin von unserer heutigen? Diese und andere Fragen führen zu Begegnungen mit alten Büchern, berühmten Heilern und immer noch aktuellen Arzneipflanzen. 

Mit dem „Wechselburger Samstag“ wollen die Benediktiner allen Interessierten die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch bieten. Dazu laden siezu verschiedenen religiös-christlichen Themen Referenten ein, die in das jeweilige Thema einführen und kompetente Gesprächspartner für eine vertiefende Diskussion sind. Fester Bestandteil eines jeden „Wechselburger Samstags“ ist die Teilnahme am Chorgebet der Mönche (Mittagshore und Vesper) in der Basilika. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in einer der örtlichen Gaststätten, oder zu einem Spaziergang durch den Schloßpark.

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Voranmeldung an:
Frater Victor Lossau OSB, M. A.
Benediktinerkloster Wechselburg
Markt 10
09306 Wechselburg
03 73 84/808 13

30. November
10:00 Uhr -
17:00 Uhr

Was steckt hinter Martinsgans und Weihnachtsmann? - Wissenswertes zu Sinn und Bedeutung der Advents- und Weihnachtszeit

Prof. Dr. Hildegard König, Chemnitz:
Was hat es mit Advent und Weihnacht auf sich? Warum warten die einen aufs Christkind und die anderen auf den Weihnachtsmann? Und warum bringt St. Nikolaus den Kindern gute Gaben und hat mancherorts den schrecklichen Knecht Ruprecht an der Seite? Und was feiern wir eigentlich am 8. Dezember oder an Silvester? Dieser Wechselburger Samstag geht der Geschichte der Feste und Gedenktage in Advents- und Weihnachtszeit nach, fragt nach ihrem historischen Kern, dem theologischen Sinn und nach der Bedeutung der damit verbundenen vielfältigen Bräuche.

Mit dem „Wechselburger Samstag“ wollen die Benediktiner allen Interessierten die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch bieten. Dazu laden siezu verschiedenen religiös-christlichen Themen Referenten ein, die in das jeweilige Thema einführen und kompetente Gesprächspartner für eine vertiefende Diskussion sind. Fester Bestandteil eines jeden „Wechselburger Samstags“ ist die Teilnahme am Chorgebet der Mönche (Mittagshore und Vesper) in der Basilika. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in einer der örtlichen Gaststätten, oder zu einem Spaziergang durch den Schloßpark.

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende wird gebeten.

Voranmeldung an:
Frater Victor Lossau OSB, M. A.
Benediktinerkloster Wechselburg
Markt 10
09306 Wechselburg
03 73 84/808 13

Adresse

Schulstraße 14
09306
Wechselburg