Stadtkirche Mittweida

Datum
Veranstaltung
19. September
17:00 Uhr

Orgelsinfonie - Abschlusskonzert des Mittelsächsischen Kultursommers

Ein Jahr nach der Orgelwiedereinweihung wird die „Königin der Instrumente“ nun den Dialog mit einem Orchester suchen. Oder sagt vielleicht anstelle von Dialog besser „Disput“? So jedenfalls hätte es Hector Berlioz ausgedrückt, der in seiner Instrumentationslehre 1844 ausdrücklich vor diesem Elefantentreffen warnt:

Die Orgel sei der Papst, das Orchester der Kaiser. Es sei daher besser, wenn sich beide nie begegnen würden.

Dass die Musikwelt nur rund 30 Jahre später eines besseren belehrt wurde, zeigen die Orgelsinfonien von Alexandre Guilmant (1874) und Camille Saint-Saëns (1886). Als Organisten an den großen Kathedralen von Paris widmeten sich beide intensiv der Orgelliteratur genauso wie der Chorsinfonik. Beide mussten die ungeheuer großartige Wirkung geahnt haben, die von dem dreidimensionalen Klangerlebnis ausgeht, wenn sich die Orgel von hinten und das Orchester vom Altarbereich aus zu einer Einheit ergänzen.

Am 06. September 2020 ist es dann soweit: In der Stadtkirche Mittweida werden Papst und Kaiser aufeinandertreffen. Dabei eilen in Guilmants Orgelsinfonie beide mit großer Gefolgschaft heran und erweisen sich als absolut ebenbürtige Duellanten. Mit dem Solisten Markus Kaufmann (Domorganist in Quedlinburg) und Dirigent Pascal Kaufmann (Augustusburg) werden zwei Brüder diesen „Dialog der Giganten“ gemeinsam mit der Mittelsächsischen Philharmonie lebendig ausgestalten.

Ergänzt wird die französische Sinfonik von zwei Werken aus der deutschen Romantik: Felix Mendelssohns Ouvertüre „Die Hebriden“ für Orchester wird das Abschlusskonzert eröffnen, die Sonate in A-Dur eröffnet anschließend den Zuhörern die prachtvolle und sphärische Ebenen der solistischen Orgel.

Eine Veranstaltung des Mittelsächsischen Kultursommers.

Abendkasse

Erwachsene 15,00 €
Ermäßigt* 12,00 €

Vorverkauf

Erwachsene 15,00 €
Ermäßigt* 12,00 €

*Ermäßigt sind Kinder (6 bis 14 Jahre), Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte ab 60 Prozent auf Nachweis

Hier geht's zur Kartenreservierung.

Adresse


09648
Mittweida