Bilz-Route

Werden Sie aktiv und entdecken Sie die Bilz-Route zwischen Burgstädt, Lunzenau und Penig

Radler am Märchenbrunnen Burgstädt Radler am Märchenbrunnen BurgstädtFotografie: Bianka Behrami Sich gesund ernähren, viel frische Luft und in Bewegung bleiben – schon Friedrich Eduard Bilz wusste, was dem Körper gut tut. In Arnsdorf bei Penig geboren war er ein Wegbereiter der Naturmedizin. Heute leben seine Gedanken in der Bilz Gesundheits- und Aktivregion um Burgstädt, Lunzenau und Penig wieder auf – und können auf der Bilz-Route, die die drei Kommunen miteinander verbindet, aktiv umgesetzt werden. 

 

Die Bilz-Route bietet für alle Radfahrer Möglichkeiten zur Betätigung – unabhängig von Alter oder Fitnessstand. Die Strecke ist abwechslungsreich und nutzt Wege und Straßen durch die Städte und Ortschaften, vorbei an vielen Kleinoden. Geübte Radler können die Gesamtstrecke von 35 Kilometern absolvieren, wer es kürzer mag, nutzt verschiedene – ebenfalls beschilderte – Ausweichrouten. Unterwegs laden die an der Strecke liegenden Kräutergärten zu Entdeckungen ein oder es kann in den regionalen Gaststätten die eine oder andere gesunde Leckerei probiert werden. Familien sind im Naturpark „Köbe“ in Penig gut aufgehoben, können Schloss Rochsburg erkunden oder im Burgstädter Sportzentrum am Taurastein ein paar Runden schwimmen.

Begleitheft

Unser Begleitheft zur Bilz-Route enthält viele interessante Informationen für Sie. Es beschreibt den Verlauf der Bilz-Route, ist jedoch viel mehr als eine bloße Wegbeschreibung. Es lohnt sich durchaus, es auch unabhängig von einer Radtour in die Hand zu nehmen, denn es enthält viele Tipps rund um die Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung. Es gibt leckere Rezeptideen, Anregungen für leichte Gymnastikübungen ganz im Sinne von Friedrich Eduard Bilz, Informationen zu dessen bewegtem Leben und einiges mehr.

Hier können Sie das Heft online durchblättern ...

 

 

 

... oder es sich herunterladen:

Bilz-Broschüre (2,8 MB)

 

Verlauf

Den detaillierten Streckenverlauf der Bilz-Route finden Sie HIER.

 

Hier können Sie die Karte direkt im Mittelsachsen-Atlas öffnen: